Combative Concepts

 

Combative Concepts richtet sich an Interessierte, die…

  • primär fokussiert auf Eigenschutz trainieren wollen
  • ein inhaltlich komprimiertes Training suchen
  • tendenziell weniger an dem Erlernen aller Aspekte einer klassischen Kampfkunst interessiert sind

Im folgenden erklären wir Euch den Unterschied zwischen Combative Concepts und selbstverteidigungsorientiertem Jujutsu und machen euch mit den Inhalten vertraut.

 

 

Combatives vs Jujutsu

 

Jujutsu ist eine umfassende und vor allem umfangreiche Kampfkunst, die, zumindest im originären Kontext (man beachte Entstehungszeit und -geschichte), im Wesentlichen einem Ziel diente – kriegerischen Auseinandersetzungen und dem Nahkampf im Besonderen.  Heutzutage wird Jujutsu/Jiu-Jitsu oftmals eher sportlich interpretiert, teilweise aber auch - abhängig vom Stil - entsprechend seiner eigentlichen Zielsetzung. Auch das bei uns trainierte Koppo Ryu weist eindeutig in diese zweite Richtung. 

 

 

Was aber ist dann der Unterschied eines selbstverteidigungsorientierten Jujutsu zu reinem Combative-Training? Nun – die Antwort darauf liegt in der Frage, ob das, was grundsätzlich funktioniert, letzten Endes auch in seiner Gänze zwingend notwendig ist. 

Muss ich zwangsweise ein breites technisches Spektrum erlernen und beherrschen, um mich in einem hoffentlich nie eintretenden Ernstfall grundsätzlich schützen zu können? Wäre es gegebenenfalls nicht effizienter, ein ausgewähltes technisches Minimum maximal zu trainieren?

 

 

Combative Concepts - Inhalte

 

Im Rahmen der Combatives schaffen wir eine stark komprimierte und systemunabhängige, weil allgemeingültige technische Grundlage auf der Basis fundamentaler Kenntnisse im Bereich von:

  • Schutzmechanismen und protektiven Reaktivverhaltens
  • Schlag- und Trittelementen
  • Universeller und intuitiver Bewegungsformen
  • basalen Takedowns
  • zielgerichteten Grifftechniken

Ergänzt werden diese technischen Grundlagen durch spezielle Programme im Bereich Bodenkampf und Waffenabwehr.

Zudem beschäftigt sich unser Training vor Allem mit:

  • physischer und psychischer Konditionierung
  • Sequenztraining mittels dynamischer Drills
  • Stress- und Szenariotraining

 

 

Kontakt:

Kampfkunst & Selbstverteidigung Marburg e.V.

c/o Oliver Merten

Weinbergstr. 27a, 35096 Weimar/Lahn

 

Tel: +49 (0) 6421 24594

Mobil: +49 (0) 171 7521 809

Fax: + 49 (0) 6421 166 989

Mail: o-merten@gmx.de